BREXIT – MIG Manchester aufgelöst!

Beim Inkrafttreten des EU-Austritts des Vereinigten Königreichs Ende Januar stellte sich die Frage, wie es mit unserem britischen Partnerrennstall in Manchester weitergeht. Zunächst wurde die ausgehandelte Übergangsregelung genutzt, um den beiden Shetland-Ponys Frank the Highlander und Lampard One nicht gleich den Rasen unter den Hufen wegzuziehen und die beiden auf einen wahrscheinlichen Umzug nach Hamburg – auch sprachlich – vorzubereiten.

Nachdem nun die rennkartellrechtliche Unbedenklichkeitsbescheinigung der EU-Kommission vorliegt wird es jetzt ganz schnell gehen. Das nordenglische Institut wird mit sofortiger Wirkung aufgelöst und in das MIG Hamburg eingegliedert.

Die Rennponys wurden schon anfangs des Monats in die Hansestadt gebracht und befinden sich aktuell in der neugebauten Quarantänekoppel mit eigener Stallung, damit die beiden Publikumslieblinge beim Großen Matjes-Preis 2020 coronavirusfrei an den Start gehen können.

Scheint noch ein bisschen durch: Frank´s britischer Akzent. Lampard dagegen hat erst ein paar Brocken Deutsch drauf und verwechselt gerne noch “Moin” und “Moan”.

Lampard One belegte beim Großen Matjes-Preis 2019 im Endlauf einen beachtlichen fünften Platz. Frank the Highlander schaffte es immerhin ins Halbfinale und scheiterte dort nur denkbar knapp.